Letzte Aktualisierung: 01.01.2017
Kaiser
Angaben
Logo
Land Deutschland
Geschäftssitz St. Ingbert Saar
Gegründet Ca. 1910
Geschäftstätitigkeit Nein
Schweizer Vertretung Proceq SA Zürich und Roher Marti AG Zollikofen
Zusatzinformationen

Maschinenfabrik Otto Kaiser K.G., St. Ingebert (Saar) und Oberlahnstein (Rhein)
Fotos in der Mitte drehende Kaiser Turmdrehkrane
Kaiser TK, 1913 in Lausanne (CH).
Bauunternehmer Louis Chessex.
Foto: Archiv P. Meyer
Kaiser TK 50.1 K.
Bauunternehmer Fietz und Leuthold.
Foto: Archiv A. Bruderer
Kaiser TK 50.1 K.
Bauunternehmer Fietz und Leuthold.
Foto: Archiv A. Bruderer
Kaiser TK 50.1 K.
Bauunternehmer Fietz und Leuthold.
Foto: Archiv A. Bruderer
Kaiser TK 50.1 K.
Foto: Kaiser
Fotos unten drehende Kaiser Turmdrehkrane
Kaiser TK 16.3.
Foto: Archiv P. Meyer
Kaiser TK 16.3 K.
Foto: Archiv P. Meyer
Kaiser TK Krane.
Foto: Kaiser
Kaiser TK 40-54.
Foto: Dirk-P. Moeller
Fotos oben drehende Kaiser Turmdrehkrane
Kaiser HBK 50 aus einem Prospekt.
Foto: Kaiser
Kaiser HBK 50.
In Entlebuch (CH).
Foto: 1996, P. Meyer
Kaiser HBK 50.
Detail Drehbühne.
Foto: 1996, P. Meyer
Kaiser HBK 50.
In Zürich Altstetten (CH).
Detail Drehbühne.
Bauunternehmer Storz.
Foto: 1972, P. Meyer
Kaiser HBK 50 in Grenoble (F).
Foto: 1969, Baranger, Archiv P. Meyer
Kaiser HBK 50 in Grenoble (F).
Foto: 1969, Baranger, Archiv P. Meyer
Kaiser HBK 90.1 in Ittigen (CH).
Bauunternehmer Ramseier AG.
Im Hintergrund: Liebherr 180 HC.
Foto: A. Bruderer
Kaiser HBK 90.1 in Ittigen (CH).
Bauunternehmer Ramseier AG.
Foto: A. Bruderer
Kaiser HBK 90.1 .
Detail Kran Kopf.
Foto: A. Bruderer
Kaiser HBK 90.1 .
In Saarbrücken (D).
Foto: 1997, P. Meyer
Kaiser HBK 90.1 .
Detail Drehbühne.
In Saarbrücken (D).
Foto: 1997, P. Meyer
Kaiser HBK 150.1 .
In Saarbrücken (D).
Foto: 1997, P. Meyer
Kaiser HBK 150.1 .
In Saarbrücken (D).
Foto: 1997, P. Meyer
Kaiser HBK 160.
Am Fluss Mosel (D).
Foto: Henk van Melzen
Kaiser HBS 125/150.
Foto: P. Meyer
Kaiser HBS 125/150.
Foto: Matthias Unger
Kaiser HBS 150/180.
Foto: Gregor Blickenstorfer
Kaiser HBS 150/180.
Foto: Gregor Blickenstorfer