Inhalt neu laden


Letzte Aktualisierung: 27.07.2014


Bau der Staumauer in Solis beim Albula Kraftwerk


Das Bauwerk


Die eingesetzten Turmdrehkrane


Peiner SK 560-08


Weitz GT 1362 RG


Peiner SK 560 (oben) und Weitz GT 1362 (unten), Bauunternehmer Spaltenstein.
Im Hintergrund ist die Albula Linie der Rhätischen Bahn sichtbar.
Foto P. Meyer


Peiner SK 560 (oben) und Weitz GT 1362 (unten), Bauunternehmer Spaltenstein.
Foto 1984, P. Meyer


Peiner SK 560 Detail Kran Kopf.
Foto Herr Wickli


Peiner SK 560 mit Kletterwerk am Turmfuss.
Rechts befindet sich die Montage Plattform mit der unterirdischen Zufahrt.
Foto Peiner, Archiv P. Meyer


Peiner SK 560 beim Klettern.
Foto Peiner, Archiv P. Meyer


Peiner SK 560 Turmverankerungsrahmen und erstes Turmstück beim Armieren des Fundaments.
Foto Peiner, Archiv P. Meyer


Links: Der Weitz GT 1362 ist auf einem Schienenfahrwerk montiert und steht auf der Rohrbrücke.
Er war nicht fahrbar, weil die Schienen nur die minimalste Länge hatten.
Rechts: Der Peiner SK 560 steht auf seinem Betonfundament.
Foto Baublatt, Archiv P. Meyer